Dominique Greger

Der Körper sagt, was Worte nicht zu sagen vermögen.

  • Diätologin (BSc)

  • Ernährungswissenschaftlerin (BSc)

  • zertifizierte Personal Trainerin

  • KPNI-Therapeutin

  • zertifizierte Masseurin

  • zertifizierte Mentaltrainerin

Meine Philosophie

Das Ziel, wieder Gesundheit zu erlangen, kann durch tiefes Verständnis der physiologischen und pathologischen Hintergründe der Symptome mit den dazugehörigen Wirkmechanismen erleichtert werden.
Durch meine fundierte Ausbildung ist es mir möglich, die Komplexität hinter Krankheitsbildern wie Diabetes, Gicht, Verdauungsbeschwerden (Morbus Crohn, Reizdarmsyndrom), Übergewicht uvm. zu verstehen.
Durch die richtigen Interventionen, die Schritt für Schritt in deinen Alltag eingebaut werden, ist es möglich, dich langsam und an deine Umstände angepasst, an dein Ziel zu führen.

Meine Geschichte

  • 1987 geboren in Neunkirchen, NÖ

  • 1998 – 2002 Schülerin der Sporthauptschule Ternitz

  • 2002 – 2006 Zögling des Militär-Real-Gymnasiums in Wr. Neustadt

  • 2006 Matura am Militär-Real-Gymnasium Neustadt

  • 2008 – 2013 Studium der Ernährungswissenschaften

  • 2014 Fitness-Betreuerin und Gesundheitsexpertin am Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 3“ (TUI)

  • Seit 2016 Selbstständig als Ernährungsberaterin und Fitnesstrainerin

  • 2017 – 2019 Assistentin der Geschäftsführung der Sporthalle Wien

  • 2019 Freiwillige Mitarbeiterin für Feldforschungen in Süd Afrika

  • Seit 2019 Referentin an der Traineracademy und Vitalakademie

  • 2018 – 2020 Ausbildung zur Psycho-Neuro-Immunologie

  • 2019 – 2020 Studium Diätologie

Nachdem ich die Ausbildung zur Ernährungswissenschafterin an der Universität Wien im Jahr 2013 abgeschlossen habe, ging mein Weg vorerst hauptsächlich in Richtung Trainingsberatung und Mentaltraining. Mit zusätzlich abgeschlossener “Functional” Personal Trainer- und Mentaltrainerausbildung fokussierte ich mich auf den körperlichen-aktiven und psychischen-mentalen Part bei der Beratung von KlientInnen.

Die Ernährungsberatung war jedoch immer ein Teil meiner Coachingtools.

Als Ernährungswissenschafterin hatte ich lediglich die Erlaubnis, gesunde Personen zu betreuen, was sich mit der Zeit als Problem entpuppte. Immer öfter suchten Personen mit Krankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2 oder Arteriosklerose meine Hilfe, was mich dazu bewegt hat, den Aufbaulehrgang zur Diätologin an der FH St. Pölten zu beginnen und im Jahr 2020 abzuschließen.

Während der Ausbildung zur Ernährungswissenschafterin wurde mir außerdem klar, dass sich mein beruflicher Weg vorerst in Richtung Personal Training, Gruppenkurse und Mentaltraining bewegen wird. Als Leistungssportlerin in Bereichen wie olympisches Boxen, Crossfit und Spartan Race habe ich einen großen Bezug zum Sport. Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht, und startete meine Karriere als Trainerin. Dass der psychische und mentale Part beim erfolgreichen Bestreiten von Wettkämpfen, aber auch im Erreichen von Zielen des alltäglichen Lebens eine ausschlaggebende Rolle spielt, wurde mir im Laufe der Zeit immer mehr bewusst, deshalb entschied ich mich dazu, eine Ausbildung zur Mentaltrainerin zu absolvieren.

Bereits seit über 10 Jahren beschäftige ich mich intensivst mit dem mentalen Part. Bücher von AutorInnen wie Rhonda Byrne, Byron Katie, Steven R. Covey, Eckhart Tolle, Joe Dispenza uvm. habe ich verschlungen und die Inhalte gezielt in mein Leben integriert.

Die Ausbildung zur Yogalehrerin, das Auseinandersetzen mit ägyptischer Alchemie, der tantrischen Lehre und dem großen und so interessanten Thema der Neurowissenschaften erweiterten meinen Horizont noch mehr und ich konnte immer mehr die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Lehren und den Abläufen im Körper verstehen.

So wurde mir immer mehr bewusst, wie wichtig und essentiell die ganzheitliche Betreuung ist und es war für mich unumgänglich, mich zur Psycho-Neuro-Immunologin ausbilden zu lassen.

Meine Aus- und Fortbildungen

  • 2011 Ausbildung Instruktor für olympisches Boxen

  • 2013 Bachelorstudium Ernährungswissenschaften

  • 2014 Ausbildung zu zertifizierten Functional Personaltrainerin

  • 2015 Ausbildung zu zertifizierten Mentaltrainerin

  • 2015 Ausbildung zu zertifizierten Masseurin

  • 2020 Ausbildung zu Psycho-Neuro-Immunologin (kPNI-Akademie)

  • 2020 Bachelorstudium Diätologie

  • ab 2020: kPNI-Ausbildung (Klinische Psychoneuroimmunologie) (kPNI-Akademie)

Die Bedeutung einer gesunden Ernährung und gezielt angewandten Ernährungstherapie wird im medizinischen Bereich immer mehr anerkannt. In der diätologischen Betreuung wird in Kombination einer ärztlichen Zuweisung eine umfangreiche Ernährungsanamnese durchgeführt. In Kombination mit Laborparametern und weiteren Untersuchungsergebnissen, wie z.B. den Body-Mass-Index, der Waist-to-hip-Ratio und der Bio-Impedanz-Analyse, kann eine Diagnose gestellt werden. Anhand dieser Diagnose werden gemeinsam mit dem Patient /der Patientin Ziele gesetzt, Interventionen geplant und in den Alltag integriert. Durch regelmäßige Evaluierung und einem gezielten Monitoring kann das Ergebnis überprüft und die Interventionen adaptiert werden.

Die PNI ist eine Wissenschaft, die den Menschen als Netzwerk betrachtet.

Wenn es um Gesundheit geht, reicht es nicht, sich nur auf einen Bereich zu konzentrieren wie zum Beispiel die Bewegung oder die Ernährung, sondern es müssen auch weitere Aspekte miteinbezogen werden, wie die Regeneration, das Stresssystem, die Psyche, das Immunsystem und ganz wichtig die Evolution.

Nichts im Leben macht Sinn, wenn man es nicht aus evolutionärer Sicht betrachtet. Wir, Homo sapiens, sind die letzte Homo Spezies die überlebt hat. Homo neanderthalensis, Homo erectus, Homo rudolfensis – alle ausgestorben. Nur wir leben noch. Was macht uns aus? Warum haben wir überlebt.

Woran sind wir angepasst und warum entwickeln sich aufgrund unserer Anpassungen so viele chronisch, nicht übertragbare Krankheiten wie Diabetes Typ 2, Arteriosklerose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen uvm.?

Die PNI sieht wirklich das Ganze und nicht nur die Symptome.

Achte auf Deine Gefühle, denn sie werden zu Gedanken. Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Worten. Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.